Frauentreff - Evangelische Kirchengemeinden Borsdorf mit Harb und Ober-Widdersheim mit Unter-Widdersheim

Update 06.09.2017
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arbeit mit Erwachsenen > Frauen
Frauentreff

Der Frauentreff  "für junge und junggebliebene Frauen"

Den "neuen" Frauentreff gibt es seit März 2013. Willkommen sind Frauen, die Interesse haben, miteinander ins Gespräch zu kommen.
„Offen" soll er sein, weil jede Frau immer wieder selbst entscheiden kann, an welchen Terminen sie kommen mag.
Wir wollen Erfahrungen austauschen, Anregendes und Hilfreiches für unser Leben im Alltag mitnehmen, Neues entdecken und auch mal kreativ sein. Wir wollen unsere tollen Ideen vertiefen, einfach mal raus aus dem Alltag, entspannen und auftanken und dies in netter Gesellschaft bei einem Gesprächsabend, Gebetsabend, dem perfekten „Bibeldinner", einem Taizéabend oder Themenabend. Und immer wieder gibt es in verschiedenster Form Impulse für unseren christlichen Glauben.

Die Jahresplanung wird aus Themenvorschlägen der Frauen gemeinsam aufgestellt und für jedes Thema findet sich ein Team oder Referent, um den Abend für uns alle vorzubereiten. Termine finden in Abstimmung der Gruppe statt.
Um 20.00 Uhr heißen wir Sie / Dich schon jetzt
Herzlich Willkommen

 
Zum Thema „Arbeiten mit Holz“ trafen wir uns am 20. September im Gemeindehaus in Ober-Widdersheim. Im Vorhinein waren einige aktiv gewesen und hatten dickere und dünnere Äste aus dem Wald und Garten mitgebracht. Aus denen wollten wir mit Astschere und Heißklebepistole so manches basteln. Einige dickere Äste machten etwa Mühe, sie in die passenden Stücke zu zerteilen, aber gemeinsam bekamen wir sie klein. Manche ging dank Heißkleber auch mit leicht verbrannten Fingern nach Hause. Herausgekommen sind nach fleißigem Werken Kränze, Teelichthalter, Herzen, Kreuze und Rahmen für so manches Hübsche zum Hineinhängen.
 
Auch bei unserem nächsten Treffen am 22. November um 20:00 Uhr wird gebastelt. Dann geht es um das Thema „Sternstunden“.
7 Bilder
 
 
Auf zur Weidenkirche in Gedern-Steinberg

 
Frauentreff „Genussvolle Zeitverschwendung“ trotz dem trüben Wetter

 
Am 5. Juli trafen sich 9 Frauen am Gemeindesaal in Ober Widdersheim, um sich auf den Weg zur Weidenkirche nach Steinberg zu machen. Der Himmel war trüb und erste Regentropfen fielen. „Aber in Steinberg ist schönes Wetter“, hieß es. Also schnell auf die Autos verteilt und ab auf die Straße. Schon vor Borsdorf wurden wir für diese Entscheidung mit einem tollen, doppelten und kompletten Regenbogen belohnt. Bis kurz hinter Nidda regnete es noch, dann wurde es etwas heller. In Steinberg wurden wir von Anette Klehm erwartet, der Küsterin der Weidenkirche, die auch gleich die Sitzkissen und die Liederbücher aus der Holzhütte in die Weidenkirche schaffte, damit wir es bequem hatten. Auch wenn manche sich kaum vorstellen konnten, dass „das Gebüsch“ die Weidenkirche sein soll, wurden sie beim Eintritt durch die grüne Wand in den Kirchenraum angenehm überrascht. Nachdem alle einen Platz gefunden und sich schon ein wenig umgeschaut hatten, berichtete Anette Klehm über die Entstehungsgeschichte dieser ungewöhnlichen Kirche und erzählte auch einige Anekdoten, die sie während ihres Küsterdienstes miterlebt hat. Zum Beispiel von der Hochzeit in Gummistiefeln. Sie machte uns auf die behauenen Sandsteine mit christlichen Symbolen in der Umrandung, den Kelch als Bodenmosaik für Gang und Altarraum, Altar und Taufstein, sowie das geflochtene Weidenkreuz aufmerksam. Danach hatte Frau Klehm noch eine kleine Andacht für uns vorbereitet. Die Lieder mit Gitarrenbegleitung von Ursula Enke waren bestimmt noch in den nächstgelegenen Häusern der Steinberger zu hören. Und natürlich sollte auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. So ließen wir uns in gemütlicher Runde Saft und Wasser sowie Kirschen und Salzgebäck schmecken, bevor wir uns gestärkt auf den Heimweg nach Ober Widdersheim machten.

 
Der nächste Frauentreff „Genussvolle Zeitverschwendung“ findet am 20. September um 20.00 Uhr im Gemeindesaal statt. Dann heißt es „Arbeiten mit Holz“.
7 Bilder
Am 7. Mai traf sich der Frauentreff an der Ober-Widdersheimer Kirche, um „Wissenswertes zu unserer Kirche“ zu erfahren. 10 Frauen aus Ober- und Unter-Widdersheim waren gekommen, um den Ausführungen von Hans Kaiser und Pfarrer Höll zu lauschen.

Vielen war es nicht bewusst, dass diese Kirche etwa zeitgleich mit der Elisabethkirche in Marburg erbaut wurde (zwischen 1250 und 1300). Damals noch als katholische Kirche erbaut, war sie der Jungfrau Maria geweiht. Eine stark verwitterte Figur über der Eingangstür könnte Maria zeigen. Auch im Inneren der Kirche, die in den folgenden Jahrhunderten immer wieder einmal umgebaut wurde, zeigen sich noch spuren der katholischen Vergangenheit: 2 Tabernakel in der Ostwand des Chores, ebenso wie die dort eingebaute „piscina“, ein Ausgussbecken für Taufwasser und übrig gebliebenen Abendmahlswein. Auch das Weihwasserbecken in der Südwand des Kirchenschiffes deutet noch auf die katholische Vergangenheit hin. Die dort befindliche Tür ist von außen noch zu sehen, von innen ist sie zugemauert.

Ihre Funktion als Wehr- bzw. Fluchtkirche verrät das Bauwerk noch mit den Vorrichtungen im Mauerwerk des Haupteingangs, die den Verriegelungsbalken aufnahmen.
Auf besonderes Interesse stießen das älteste noch erhaltene Kirchbuch, in dem die Taufen, Konfirmationen, Eheschließungen und Bestattungen der Jahre 1663 bis 1765 verzeichnet sind und die Urkunde über die große Kirchenrenovierung im Jahr 1928 aus Anlass der 400-jährigen Einführung der Reformation in Ober-Widdersheim. Diese Urkunde, die eigentlich im Altar eingemauert sein sollte, ist aus nicht bekannten Gründen dort nicht mehr vorhanden, sondern im Kirchenarchiv aufbewahrt.

Zum Abschluss des Abends spielte Hans Martin Kaiser auf der Orgel und Pfr. Höll zeigte Bilder vom Dachboden der Kirche und aus dem Glockenturm, die beide der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.
7 Bilder
Genussvolle Zeitverschwendung am 7. März 2015

Zum Thema "Geschenke aus der Küche" unter der Regie von Konnie Brückmann und Pia Kaltenschnee trafen wir uns am 17. März mit 16 Frauen im Gemeindehaus.

Wir alle gingen mit selbstgemachten und hübsch verpackten Geschenken nach Hause.
Neben eingelegtem Schafskäse, einem leckeren Himbeeressig, Rotweinkuchen in der Milchflasche, Walnuss-Pralinen und einer Trinkschokolade mit Chili gab es einen leckeren Schoko Orangen Likör zum gleich verkosten. Rezepte können gerne bei Pia Kaltenschnee unter p.kaltenschnee@t-online.de erfragt werden, falls jemand Interesse hat.

Wir Frauen der "genussvollen Zeitverschwendung" freuen uns auf das nächste Treffen am 7. Mai 2015 um 20.00 Uhr in der Kirche zum Thema: Historisches Wissen zur Kirche von Ober - Widdersheim.

7 Bilder
Genussvolle Zeitverschwendung am 11. Februar 2014

Beim zweiten Treffen der "genussvollen Zeitverschwendung" stand töpfern auf dem Programm. Was töpfert man denn, wenn man schon alles hat? Beim kneten und werfen des Tons kamen dann auch denen, die vorher keine Idee hatten die Ideen. Mit viel Spaß wurde alles mögliche ausprobiert, wieder verworfen, neu gemacht um dann letztlich zu erstaunlichen Formen zu kommen. Alles, was irgendwie zum Stempeln und Drucken diente,  inklusive alter Fahrradzahnräder, wurde in den Ton gedrückt. Nun warten die guten Stücke auf den Brennofen.

Spätestens beim nächsten Treffen am 27. März, wenn es heißt: Ostereier bemalen können die Stücke mit nach Hause genommen werden.

Herzliche Einladung schon heute zum 27.3.2014.

14 Bilder
Genussvolle Zeitverschwendung am 26. November 2013

Die letzte der 5 Aktionen des Frauentreffs "genussvolle Zeitverschwendung" widmete sich dem Binden eigener Adventskränze. Ca. 10 Frauen verbrachten mit viel Spaß und Kreativität 2 Stunden im Gemeindehaus. Wer es noch nicht wusste, konnte danach selbst erstaunt feststellen: Ich kann das ja, so schwer ist es gar nicht.

Daneben gab es natürlich wieder reichlich zu Essen und heißen Punsch.

Am 7. Januar 2014 wird es dann das erste Treffen im neuen Jahr geben. An diesem Termin werden die Aktivitäten für 2014 festgelegt. Die Ideen gehen von Töpfern über Windsurfen bis hin zum Bibliodrama. Also, dabei sein und mitbestimmen lohnt sich.

11 Bilder
Genussvolle Zeitverschwendung am 5. Oktober 2013

Die "Genussvolle Zeitverschwendung" der Ober- und Unter-Widdersheimer Frauen war dieses Mal sehr genussvoll. Wenn 11 Frauen einfach etwas mitbringen, bevorzugt aus dem Garten oder herbstliches und daraus dann ein vegetarisches 5- Gänge Menü entsteht, dann ist das wie ein kleines Wunder. In wunderbarer Atmosphäre haben wir so diesen Abend mit Kochen, Reden und gemütlichem Essen verbracht.

Dabei kam die Planung für das nächste Treffen am 26. November nicht zu kurz. Dann heißt es "Mein Adventskranz", was so viel bedeutet wie: Wir bringen wieder alles mit, was wir haben und jeder bindet und gestaltet seinen eigenen Adventskranz. Hierzu ist jede Frau eingeladen, auch wenn sie bisher noch nicht dabei war. Da unsere Abende grundsätzlich offen und in sich abgeschlossen sind ist auch ein einmaliger Besuch möglich.

Lust dazu zu kommen? Dann bitte am 26.11. ab 20:00 Uhr im Gemeindehaus vorbei kommen.

7 Bilder
Genussvolle Zeitverschwendung am schönsten Abend im Juni - 18. Juni 2013

11 Frauen genossen den wunderbaren Abend am und im Inheidener See. Schon bei der Hinfahrt war die Lust zu spüren, sich diesen Abend zu gönnen. Egal ob beim Gespräch unterwegs, beim Picknick oder bei der Kurzandacht alle waren dabei und brachten sich mit ein.

Die Livemusik kam dann doch vom Smartphone, aber angesichts der Hitze war der Strand auch um 21:00 Uhr noch so voll, dass an eigenes Singen und musizieren nicht zu denken war. Das werden wir aber sicher beim nächsten Treffen nachholen.

Dann heißt es "Gott und die Welt im Blick" Gebets- und Lobpreisnacht im Gemeindehaus.

Das bedeutet?
Im Gemeindehaus wird es verschiedene Stationen geben. Jeder kann zu einem Land, das einem besonders wichtig ist einen Gegenstand mitbringen oder eine landestypische Speise. Gebetsanliegen oder Sorgen zu dem jeweiligen Land können geäußert werden und dann kann dies vor Gott gebracht werden. Niemand muss dabei laut beten- es wird kreative Möglichkeiten geben seine Bitten und Gefühle auszudrücken. Aber das ist dann eher die Überraschung.

Dazwischen wird es Zeiten des gemeinsamen Singens geben und natürlich auch wieder eine Pause mit Köstlichkeiten, die jede von uns mitbringt.

5 Bilder
Genussvolle Zeitverschwendung - 21. Mai 2013

Der erste Abend des Frauentreffs:
Unter dem Motto "Lachen ist gesund" trafen sich am Dienstag nach Pfingsten 10 Frauen um gemeinsam einfach Spaß zu haben, sich kennen zu lernen, sich zu begegnen und mit wunderbaren Cocktails zu feiern. Einfach mal die Zeit vergessen (wir haben 1 Stunde überzogen), spielen wie früher, an nichts ernsthaftes denken zu müssen und dabei von wunderbaren Cocktails auch noch innerlich gewärmt zu werden war ein schönes Erlebnis.
Vielen Dank denen, die das vorbereitet haben.

Wir hätten genug für bestimmt 20 Personen gehabt - also das nächste Treffen kommt bestimmt und wir freuen uns auf Zuwachs.

Das nächste Mal, am 18. Juni planen wir eine Fahrradtour an den Inheidner See zu jeder etwas für ein kleines Picknick mitbringt. Dabei werden wir noch Musik machen, wer mag kann auch schwimmen gehen, oder....
Jedenfalls wird es bestimmt wieder sehr entspannt.

Schaut doch einfach mal rein.

9 Bilder
©2017, Evangelische Kirchengemeinden Borsdorf und Ober-Widdersheim, Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü